Schnellsuche im Onlinekatalog

Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Trier

Das Trierer Priesterseminar wurde 1773 vom Erz­bischof und Kur­fürsten Clemens Wenzes­laus ge­grün­det. Die Bi­blio­thek des Semi­nars wurde 1805 neu ein­ge­rich­tet und nach und nach zu einer der großen wis­sen­schaft­lich-theo­lo­gischen Bi­blio­theken in Träger­schaft der ka­tho­li­schen Kirche aus­ge­baut. Sie dient der „Theo­lo­gi­schen Fakul­tät Trier“ als Hoch­schul­bib­liothek. Daneben hat sie als Diözesan­bib­lio­thek die Auf­gabe, Lit­era­tur und In­for­mationen über das Bistum Trier in Ge­schichte und Gege­nwart zu sammeln und bereit­zu­stellen.

Zur Aus­leihe und Nut­zung zu­ge­las­sen sind neben den An­ge­hörigen des Priester­seminars und der Theo­lo­gi­schen Fa­kul­tät die Leh­ren­den und Stu­dier­enden der anderen Trierer Hoch­chulen sowie alle In­ter­es­sier­ten, die einen Wohn­sitz im Bis­tum Trier oder im Erz­bis­tum Luxem­burg nach­weisen können. Die Nut­zung von Son­der­be­stän­den (Hand­schriften, Früh­drucke u. a.) in der Bi­blio­thek ist – nach recht­zeitiger An­meldung – auch für aus­wärtige Be­sucher möglich.


Aktuell

01.12.2017 | Zu der laufenden Ausstellung „Gottes Wort in der Sprache des Volkes“ ist ein bebilderter Katalog mit 144 Seiten erschienen. Er kann zum Preis von 12,50 € in der Ausleihe der Bibliothek des Priesterseminars erworben bzw. bestellt (+ 3,00 € für Versand) werden. Eine Leseprobe finden Sie hier.

Gottes Wort in der Sprache des Volkes

Clemens Wenzeslaus

Clemens Wenzeslaus von Sachsen (1739–1812), Erzbischof von Trier seit 1786, Porträt von 1764