Schnellsuche im Onlinekatalog

Gottes Wort
in der Sprache des Volkes

Luthers Bibel und andere frühe Bi­bel­über­setzun­gen in Drucken des 15. und 16. Jahr­hun­derts

An­läss­lich des 500. Jahres­tages der Re­for­ma­tion zeigt das Mittel­rhein-Museum in Ko­ope­ra­ti­on mit der Bi­blio­thek des Priester­semi­nars Trier, der Stadt­bi­blio­thek Kob­lenz und der Bi­blio­thek des Görres-Gym­na­si­ums eine Aus­stel­lung früher Bibel­drucke. Dabei ste­hen ne­ben der Lut­her-Über­setzung auch vor­re­for­ma­to­rische und kon­kur­rie­ren­de deut­sche Bibel­übersetzungen im Mittel­punkt. Be­son­dere Auf­merk­sam­keit gilt den bild­lichen Dar­stel­lungen, die teil­weise von den be­deutendsten zeit­genössisch­en Druck­grafikern stammen.

Eines der Kern­an­lie­gen der Re­for­ma­tion war die Er­möglichung der Bibel­lektüre für Laien, die des Lateinischen un­kun­dig wa­ren. Die Men­schen wollten selbst ver­stehen, was in dem Buch stand, auf dem ihr Glaube be­ruhte. "Gottes Wort" wurde durch die Über­setzung in die Sprache des Vol­kes un­mittel­bar er­fahr­bar. Aus der Lek­türe der Schrift wurden religiöse und ge­sell­schaft­liche Forderung­en ab­ge­lei­tet.

Glanz­lichter der Aus­stellung sind die "Delfter Bibel", das erste ge­druckte Buch in nieder­ländischer Sprache, und die Augs­burger Zainer-Bibel, die auf­wändig­ste und schön­ste der deutschen Bibel­ausgaben vor Luther.

21.10.2017 bis 14.1.2018 im Mittelrhein-Museum Koblenz
21.2.2018 bis 28.3.2018 in der Bibliothek des Priesterseminars Trier


Zu der laufenden Ausstellung „Gottes Wort in der Sprache des Volkes“ ist ein bebilderter Katalog mit 144 Seiten erschienen. Er kann zum Preis von 12,50 € in der Ausleihe der Bibliothek des Priesterseminars erworben bzw. bestellt (+ 3,00 € für Versand) werden. Eine Leseprobe finden Sie hier.